Skip to main content

E-Scooter-Fahrer flüchtet in Karlsruhe vor Polizeikontrolle und verletzt Beamten

Am Montagabend ist in Karlsruhe ein E-Scooter-Fahrer vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Ein Polizist wollte den Mann noch stoppen und verletzte sich bei der Aktion.

In Karlsruhe ist ein junger Mann mit E-Scooter vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. (Symbolbild) Foto: Christoph Soeder/dpa

Eine Polizeistreife wollte einen 18-Jährigen um 18.10 Uhr im Bereich Gerwig-/Humboldtstraße kontrollieren. Ohne Erfolg, der junge Mann wehrte sich. Ein Polizist konnte den 18-Jährigen zwar noch noch an der Schulter greifen, wurde aber zu Boden geschleudert.

Auf der Flucht warf der 18-Jährige ein Päckchen Marihuana weg. Die Beamten konnten ihn einholen und stellen. Eigenen Angaben zufolge hatte der junge Mann am Vortag Betäubungsmittel konsumiert, weshalb er wegen Fahren unter Einwirkung berauschender Mittel angezeigt wird. Der gestürzte Polizeibeamte konnte seinen weiteren Dienst nicht fortführen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang