Skip to main content

Energiekrise

Rollschuhe statt Schlittschuhe? Karlsruhe will die „Eiszeit“ vor dem Schloss retten

Die Eiszeit am Schloss ist seit Jahren ein Magnet der Karlsruher Weihnachtsstadt. Jetzt zeichnet sich ab, dass die Besucher dieses Jahr wohl an gleicher Stelle ein anderes Angebot gemacht bekommen.

Beim Schloss erkunden KME-Chef Martin Wacker sowie Thomas Hein und Bernd Musebrink von der Firma interevent (von links) bei einem Materialtest, ob im Winter statt der Eiszeit eine Rollschuhfläche möglich wäre.
Beim Schloss erkunden KME-Chef Martin Wacker sowie Thomas Hein und Bernd Musebrink von der Firma interevent (von links) bei einem Materialtest, ob im Winter statt der Eiszeit eine Rollschuhfläche möglich wäre. Foto: Jörg Donecker

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang