Skip to main content

Der heimliche Star der Sammlung Prinzhorn

Irre Kunst: Else Blankenhorn aus Karlsruhe hat Anfang des 20. Jahrhunderts „Outsider Art“ geschaffen

Die junge Frau aus Karlsruhe ist schön, begabt und wohlhabend. Doch dann flüchtet sich Else Blankenhorn in die Welt ihrer Gedanken. Sie glaubt, sie sei die Gemahlin von Kaiser Wilhelm II. Viele Jahre verbringt sie in Nervenheilanstalten. Und malt dort Bilder, deren Ausdruckskraft schon damals prominente Künstler beeindrucken.

Else Blankenhorn um 1894
Else Blankenhorn (1873 - 1920): Die Karlsruherin hat viele Jahre in Sanatorien gelegt - und beeindruckende Kunstwerke geschaffen. (Porträt um 1894). Foto: © Markgräfler Museum Müllheim

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang