Skip to main content

Rettungskonzepte werden geprobt

Feuerwehrübungen im Kriegsstraßen-Tunnel in Karlsruhe angekündigt

Am Montag probt die Karlsruher Feuerwehr im Autotunnel Kriegsstraße und im Stadtbahn- und Straßenbahntunnel. Die letzte Probe im Tunnel hatte die Feuerwehr im Dezember.

Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild

Die Karlsruher Berufsfeuerwehr hat erneut Übungen im Autotunnel Kriegsstraße und im Stadtbahn- und Straßenbahntunnel angekündigt. Bereits im Dezember wurde die Löschwasserversorgung mittles der bereits eingebauten Löschwasserleitungen und der Hydranten erfolgreich getestet. Am Montag soll jetzt erneut geprobt werden.

Vormittags werden in der Südröhre Erprobungsübungen durchgeführt, heißt es von der KASIG. Dabei werden einzelne Elemente eines Rettungskonzepts für unterirdische Bauwerke an der Ostrampe im Bereich der Ludwig-Erhard-Allee getestet.

Am Nachmittag gibt es dann eine weitere Probe. In der Haltestelle Marktplatz werden dann erneut Elemente des künftigen Rettungskonzepts auf ihre Eignung hin überprüft, heißt es in einer Mitteilung.

Im Oktober des vergangenen Jahres hatte die Berufsfeuerwehr in derselben unterirdischen Haltestelle bereits das Bergen von unter eine Bahn geratenen Personen aus dem Gleisbett geübt.

Aktuelle Verkehrsinformationen zu Baustellen und Umleitungen gibt es im Mobilitätsportal der Technologie Region Karlsruhe: mobilitaet.trk.de

nach oben Zurück zum Seitenanfang