Skip to main content

Schwimmunterricht für Schüler

Schwimmstunden im Grötzinger Hallenbad reißen Loch in den Etat der Augustenburgschule

Seit Jahren warnen Experten davor, dass Kinder immer schlechter schwimmen können. Die Grötzinger Augustenburgschule hat ein Hallenbad direkt am Schulhof. Trotzdem plant sie mit weniger Schwimmstunden als sie gerne würde.

Das Grötzinger Hallenbad liegt direkt über dem Schulhof der Augustenburgschule. Die würde den Standortvorteil gerne nutzen und mehr Schwimmstunden einplanen – scheitert aber am Budget. Foto: Jörg Donecker

Mit kostenlosem Eintritt wirbt das Grötzinger Hallenbad, wenn es nicht wegen Corona geschlossen ist. Einzigartig sei das in Deutschland, schreiben die Karlsruher Bäderbetriebe (KBG) auf ihrer Website.

Kostenlos, das gilt allerdings nur für Besucher zu normalen Öffnungszeiten. Schulen müssen für ihren Schwimmunterricht bezahlen. Der städtische Zuschuss dafür ist begrenzt, rund 5.500 Euro bekommt beispielsweise die direkt neben dem Hallenbad gelegene Augustenburgschule.

Nach einem halben Jahr ist deren Budget regelmäßig aufgebraucht, eine hohe vierstellige Summe macht Schulleiter Friedbert Jordan dann zusätzlich aus seinem Schulhaushalt locker.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang