Skip to main content

Rettungsaktion

Karlsruher Polizei befreit jungen Fuchs aus Gartenzaun

Die Karlsruher Polizei als Tierretter: Beamte haben am Samstagmorgen einen jungen Fuchs befreit. Das Jungtier steckte in einer Zaunmasche in einem Garten in Grünwinkel fest.

Die Karlsruher Polizei befreite den Babyfuchs und ließ ihn dann laufen. Vorher gabs aber noch einen Schnappschuss. Foto: Polizeipräsidium Karlsruhe

Für eine Befreiungsaktion eines kleinen Fuchs ist am Samstag die Polizei ausgerückt. Die Beamten befreiten den Babyfuchs. Danach entließen sie das unverletzte Jungtier in die Natur.

Eine Frau hatte die Polizei gegen 5 Uhr am Morgen wegen dem Fuchs in Nöten kontaktiert. Das Tier hatte sich in ihrem Gartenzaun vergangen und konnte sich nicht mehr selbst befreien.

Vor Ort schnitten die Polizisten einen Teil des Zaunes auf und halfen dem jungen Fuchs aus seiner misslichen Lage. Schließlich ging der Fuchs seinen Weg zurück in die Natur.

Das Foto, das die Polizei von der Aktion auf Facebook verbreitete, sorgte für viel Zuspruch und Begeisterung. Innerhalb einer Stunde gab es hunderte Reaktionen und viele Kommentare.

nach oben Zurück zum Seitenanfang