Skip to main content

Taxifahrer hilft beim Geldabheben

Nachbarin in Hagsfeld verhindert Telefonbetrug an 70 Jahre alter Rentnerin

Eine unbekannte Anruferin hat am Mittwoch versucht von einer 70 Jahre alten Rentnerin in Hagsfeld 2.000 Euro zu erbeuten. Die Übergabe des Geldes scheiterte jedoch an der Dunkelheit, da das Opfer seine Wohnung nicht mehr verlassen wollte. Eine aufmerksame Nachbarin bemerkte den Vorgang und verständigte die Tochter der älteren Dame.

Die Unbekannte schickte ein Taxi zum Haus des Opfers, um das Geld von der Bank abzuheben. Dort gab die ältere Dame sogar den Pin-Code ihrer Bankkarte an den Fahrer um das Geld abheben. Foto: Rene Ruprecht / dpa

Die Nachbarin einer 70 Jahre alten Frau aus Hagsfeld hat am Mittwoch einen Betrug durch eine unbekannte Anruferin verhindert. Wie die Polizei in ihrer Pressemitteilung bekannt gibt, meldete sich die Unbekannte am Mittag per Telefon bei der aus Serbien stammenden Rentnerin.

Da die Anruferin angeblich nur sehr schlecht Deutsch spräche, bat sie ihr Opfer darum, das gemeinsame Gespräch auf Kroatisch zu führen. Durch geschickte Gesprächsführung erfuhr die Täterin, dass der Bruder der Rentnerin in Kroatien lebe.

Nun gab die Anruferin vor, der Bruder wolle mit seiner Frau nach Deutschland kommen, benötige hierfür jedoch 2.000 Euro. Ein Taxi um das Geld abzuheben schickte die Täterin direkt zur Wohnung des Opfers. Der Fahrer half der älteren Dame nach der Preisgabe der Geheimnummer sogar am Geldautomat. Durch die einsetzende Dunkelheit scheiterte jedoch eine Übergabe des Geldes, da die Rentnerin ihre Wohnung nicht mehr verlassen wollte.

Eine Nachbarin des Opfers war unterdessen auf das Geschehen aufmerksam geworden und verständigte die Tochter der 70-jährigen. Hierdurch konnte laut Mitteilung der Polizei ein Schaden abgewendet werden.

In diesem Zusammenhang gibt die Polizei zwei wichtigste Tipps, um sich vor Schaden zu bewahren:

-Niemals fremden Personen Bargeld übergeben!

-Niemals die Geheimzahl (PIN) der Bankkarte preisgeben!

Für Beides gibt es keinen, wenn auch noch so dringend geschilderten Grund!

nach oben Zurück zum Seitenanfang