Skip to main content

Schulschließung wegen Corona

Hartz IV in der Corona-Pandemie: Wenn das Geld fehlt für das Mittagessen

Wenn die Schule im Lockdown zu ist, bleibt auch die Mensa geschlossen. Für bedürftige Familien, deren Kinder bisher kostenlos zu Mittag aßen, ist das ein Problem. Karlsruhe hat eine Lösung dafür entwickelt.

Kochen daheim: Wenn Klassenzimmer wegen Corona dicht sind, bleibt auch die Schulmensa zu. Bedürftige Familien, deren Kinder dort kostenlos essen durften, stellt der Einkauf der Lebensmittel vor eine Herausforderung. Foto: Christin Klose

Wenn Klassenräume geschlossen sind, bleibt auch die Schulmensa zu – was gerade Familien mit kleinstem Budget vor Herausforderungen stellt. Essen ihre Kinder zu normalen Zeiten kostenlos in der Bildungseinrichtung zu Mittag, müssen die Lebensmittel nun selbst gekauft und eben auch bezahlt werden.

Ein Problem, für das das Jobcenter und das Sozialamt nun eine Lösung entwickelt haben: Auf Sozialleistungen angewiesene Familien erhalten Gutscheine für das System Sodexo Restaurant Pass.

Eingelöst werden können diese Bons nicht nur in Lokalen, sondern auch bei Bäckern, Metzgern, Supermärkten und Imbissen. „Wir mussten schnell reagieren. Deshalb konnten wir kein eigenes System aufsetzen, sondern nutzen bestehende Strukturen“, erklärt Sozialamtsleiter Thorsten Klein.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang