Skip to main content

Pfizer nutzt Logistikzentrum

Corona-Impfstoff wird von Karlsruhe-Hagsfeld aus geliefert

Der Impfstoff von Biontech und Pfizer wird auch von Karlsruhe-Hagsfeld aus an die jeweiligen Bestimmungsorte verteilt. Einen Vorteil für die Karlsruher Impfzentren gibt es aber nicht.

Die Impfdosen von Biontech/Pfizer werden von verschiedenen Logistikzentren aus verteilt, dazu gehört auch das Distributionszentrum in Karlsruhe-Hagsfeld. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Die Auslieferung des Impfstoffs gegen das Coronavirus stagniert, das Zentrale Impfzentrum in der Messe Karlsruhe und das Kommunale Impfzentrum in der Schwarzwaldhalle haben deswegen den Betrieb erst einmal eingestellt.

Der Impfstoff der Unternehmen Biontech und Pfizer wird unterdessen auch aus dem Pfizer-Logistikzentrum in Karlsruhe-Hagsfeld direkt an die jeweiligen Verwendungsorte geliefert.

Wie die Pressestelle von Pfizer in Berlin auf Anfrage der Redaktion mitteilt, werden die Impfdosen weitestgehend vom Standort im belgischen Puurs aus ausgeliefert.

Zentrales Impfzentrum in Karlsruhe soll wieder am 8. Februar öffnen

Weiter heißt es in dem Statement: „Zusätzlich nutzen wir unsere bestehenden Distributionszentren – darunter Karlsruhe.“ Nähere Angaben machte Pfizer nicht.

Auf die Arbeit der Karlsruher Impfzentren hat die räumliche Nähe zum Verteilerzentrum keine Auswirkungen, da die Verteilung der Impfdosen in Deutschland zentral durch das Bundesgesundheitsministerium geregelt ist.

Das Zentrale Impfzentrum in Karlsruhe öffnet voraussichtlich wieder ab dem 8. Februar.

nach oben Zurück zum Seitenanfang