Skip to main content

Noch keine Hamsterkäufe

Wenige Stunden vor der Corona-Warnung war die Karlsruher Fußgängerzone noch voll

Durch die Karlsruher City bummeln am Samstag weiter viele Menschen ohne Maske. Wenige Stunden, bevor Ministerpräsident Kretschmann die höchste Corona-Warnstufe ausruft, bleibt der Einkaufssamstag wie bisher.

Gemischtes Bild: Trotz allgemein ansteigender Corona-Infektionszahlen ist die Gesichtsmaske in der Karlsruher Fußgängerzone am Samstag nicht häufiger zu sehen gewesen. Foto: Jörg Donecker

Reis und Nudeln, haltbare Milch und Klopapier: In der Zeit der Hamsterkäufe zu Beginn der Corona-Pandemie waren das zeitweise schwer zu beschaffende Waren. Doch während in den grenznahen Geschäften in Mittelbaden schon wieder mit Papierrollen beladene Kunden zu sehen sind, wandern in Karlsruhe am Samstag nur normale Wochenendeinkäufe in die Transportkörbe, Taschen und Kofferräume.

Auch die Kaiserstraße und die angrenzenden Flanierstrecken in der Innenstadt füllen sich wie in den vergangenen Wochen mit Menschen. Stunde um Stunde wird es voller, trotz steigender Corona-Fallzahlen.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang