Skip to main content

Körperverletzung

Mädchenbande verprügelt 14-Jährige in der Karlsruher Innenstadt

Mehrere Jugendliche haben am Karlsruher Marktplatz am Freitag mit den Fäusten auf ein 14-jähriges Mädchen eingeprügelt. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Haltestelle Marktplatz
An der unterirdischen Straßenbahnstation am Marktplatz griffen die Unbekannten die 14-Jährige an (Symbolbild). Foto: Jörg Donecker

Eine fünfköpfige Gruppe unbekannter Mädchen hat am Freitagabend in der Karlsruher Innenstadt eine 14-Jährige geschlagen und verletzt. Wie die Polizei mitteilte, hielt sich die 14-Jährige gegen 19.20 Uhr mit ihrem Hund auf dem Marktplatz auf. Dort hätten sie die ebenfalls jugendlichen Tatverdächtigen zunächst beleidigt.

Daraufhin lief die 14-Jährige die Treppe zu der unterirdischen Straßenbahnstation am Marktplatz hinab. Die fünf unbekannten Mädchen seien ihr dabei bis zum Bahnsteig gefolgt. Zwei von ihnen schlugen dort mit Fäusten auf die 14-Jährige ein. Als mehrere Personen, die sich in der Nähe befanden, eingriffen, konnte die Angegriffene wieder nach oben auf den Marktplatz fliehen.

Später suchte die Polizei nach den vermeintlichen Täterinnen, konnte sie jedoch nicht mehr finden.

Mädchenbande verprügelt Jugendliche in Karlsruhe: Zeugen beschreiben Verdächtige

Zeugen beschrieben eine der Angreiferinnen laut Polizei als zwischen 13 und 16 Jahre alt und 1,65 Meter groß sowie ihr Haar als braun und schulterlang, mit zwei ins Gesicht fallenden Strähnen. In der Mitteilung der Polizei heißt es, dass sie von arabischstämmigem Aussehen und stark geschminkt gewesen sein soll.

Selbiges steht dort zu einer zweiten Tatverdächtigen, die Zeugenangaben zufolge ebenfalls zwischen 13 und 16 Jahre alt, rund 1,60 Meter groß und von kräftiger Statur ist. Sie habe außerdem am Freitagabend einen weißen Kapuzenpullover und eine dunkle Hose getragen.

Nun ermittelt das Haus des Jugendrechts in Karlsruhe. Die Polizei bittet alle, die Hinweise zu den Verdächtigen geben können, sich unter der Telefonnummer (07 21) 6 66 55 55 zu melden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang