Skip to main content

Starke Kräfte vor Ort

Polizei geht in Karlsruhe gegen Drogenszene vor

In der westlichen Karlsruher Innenstadt ist die Polizei mit starken Kräften gegen die Drogenszene vorgegangen. Es kam zu mehreren Festnahmen.

Nächtliche Amalienstraße mit Polizeiband
In der Karlsruher Amalienstraße hat die Polizei der Drogenszene einen Schlag versetzt. Es kam zu Durchsuchungen und zu Festnahmen. Foto: Wolfgang Voigt

Mit starken Kräften ist die Polizei am Dienstagabend in der Karlsruher Amalienstraße gegen die Drogenszene vorgegangen. Dabei kam es zu Festnahmen und Durchsuchungen.

Die Beamten sperrten die Amalienstraße zwischen Leopold- und Douglasstraße ab. Im abendlichen Verkehr kam es zu Behinderungen und Staus.

Aufwendige Ermittlungen gingen dem Einsatz in Karlsruhe voraus

Dem Zugriff waren längere und aufwendige Ermittlungen in der Szene vorausgegangen. Ziel sei es, eine offene Drogenszene im Bereich von Amalien- und Hirschstraße zu unterbinden, sagte der Leiter des Polizeireviers Marktplatz, Andreas Dahm.

In der Vergangenheit war die Polizei immer wieder zu Einsätzen in dem fraglichen Bereich gerufen worden.

Daneben hatten die Ermittler Erkenntnisse über teils gewalttätige Auseinandersetzungen innerhalb der Szene. Rund 100 Polizeikräfte waren im Einsatz, darunter Kräfte von Kriminaltechnik, der Beweissicherungs- und Festnahme-Einheit des Polizeipräsidiums Einsatz und Polizeihundeführer.

nach oben Zurück zum Seitenanfang