Skip to main content

Sperrung

Umleitung eingerichtet: In der Reinhold-Frank-Straße in Karlsruhe wird jetzt gebaut

Wer in Karlsruhe von Norden in Richtung Süden über die Reinhold-Frank-Straße fahren möchte, wird jetzt ausgebremst. Umleitungsschilder führen die Autos um eine Baustelle. Funktioniert das?

Sperrung Teilabschnitt der Reinhold-Frank-Strasse
Umleitung wird eingerichtet: Bis Dezember müssen Autofahrer einen Teil der Reinhold-Frank-Straße umfahren. Foto: Jörg Donecker

Um Punkt 9 Uhr biegen mehrere Sprinter der Firma Ziegler in die Reinhold-Frank-Straße, Ecke Bismarckstraße. Die Mitarbeiter tragen gelbe Warnwesten. Einer kramt eine große Karte aus dem Rucksack. „Hier kommen die Arbeitsmaterialien hin“, sagt der Mann und zeigt auf die Parkplätze vor dem Haus Solms. „Und dort eine Ampel.“

Neue Ampel: Fußgänger müssen nun auf Grün warten.
Neue Ampel: Fußgänger müssen nun auf Grün warten. Foto: Sidney-Marie Schiefer

Er zeigt in die Reinhold-Frank-Straße. Die Männer und Frauen richten die Sperrung der Straße ein, denn hier sollen neue Fernwärmeleitungen verlegt werden. Bis Mitte Dezember müssen Autofahrer eine Umleitung über die Moltke- und Blücherstraße auf die Kaiserallee fahren. Stadtauswärts können die Autos die Straße weiterhin passieren.

Sperrung der Reinhold-Frank-Straße: Mehrere Umleitungsschilder aufgestellt

Am Dienstagmorgen ist auf der Hauptverkehrsachse noch viel los. Die letzten Pendler bahnen sich ihren Weg durch die Stadt und am Straßenrand stehen trotz Parkverbotsschildern noch einige Autos. Bereits am Nachmittag fließt der Verkehr auf dem Straßenabschnitt zwischen der Moltke- und der Stephanienstraße nicht mehr so flüssig.

Umleitung eingerichtet: In der Reinhold-Frank-Straße in Karlsruhe wird jetzt gebaut
Umleitung eingerichtet: In der Reinhold-Frank-Straße in Karlsruhe wird jetzt gebaut Foto: BNN

Doch zunächst müssen die Arbeiter eine Umleitung einrichten. Zwei Männer heben einen schweren Betonsockel auf den Fußgängerweg neben dem Adenauerring und stellen ein Schild auf. Autofahrer dürfen nun vom Adenauerring kommenden nur noch rechts vor der Reinhold-Frank-Straße abbiegen.

Der Weg ins Zentrum wird durch die Umfahrung knapp zwei Kilometer länger. Wer die Stelle großräumig umfahren möchte, fährt über die Willy-Brandt-Allee zum Schlossplatz und über die Fritz-Erler-Straße in den Süden der Stadt.

Baustellenbereich in Karlsruhe ist abgesperrt

Am frühen Nachmittag ist der Baustellenbereich an der Kreuzung von Reinhold-Frank-Straße und Bismarckstraße abgezäunt. Autofahrer können nun nicht mehr in die Bismarckstraße abbiegen und Fahrer, die von der Bismarck- in die Reinhold-Frank-Straße wollen, müssen wenden. Blaue Linien auf dem Straßenbelag zeigen, wo die Leitungen verlegt werden müssen, und auch eine große Baggerschaufel liegt bereit.

Jetzt den Newsletter für Karlsruhe, Ettlingen und die Hardt abonnieren

Wie geht es weiter mit dem Verkehr und den Baustellen in Karlsruhe? Was wird aus der Wohnungsnot und der Sicherheit in der Innenstadt? Was ist los in der Stadt und was bewegt ihre Bewohner?

Die wichtigsten Infos für Karlsruhe, Ettlingen und die Hardt und exklusive Hintergrundberichte: Das liefert der kostenlose BNN-Newsletter jeden Abend direkt in Ihr Postfach. Jetzt anmelden.

Autofahrer, die in Richtung Adenauerring unterwegs sind, müsssen nun an einer Ampel warten, bis sie den gesperrten Straßenabschnitt durchfahren können. Auch Fußgänger müssen nun auf Grün warten, bevor sie die Straße überqueren – vorher gab es nur einen Zebrastreifen.

Radfahrer suchen nach dem richtigen Weg

Etwas undurchsichtig scheint die Lage noch für die Radfahrer zu sein. Sie dürfen die Reinhold-Frank-Straße wie gewohnt weiter befahren. Der Radweg an der Kreuzung mit der Bismarckstraße ist allerdings durch die Baustelle versperrt.

Umleitung für Fußgänger: Auch mancher Radfahrer nimmt den Weg über den Gehweg.
Umleitung für Fußgänger: Auch mancher Radfahrer nimmt den Weg über den Gehweg. Foto: Sidney-Marie Schiefer

Einige Radfahrer nutzen deswegen die Fußgängerumleitung über den Gehweg, um die Baustelle zu umfahren. Andere stehen an der Ampel. Hinter der warten am frühen Nachmittag bereits einige Autos auf Grün, bis zur nächsten Kreuzung staut es sich jedoch nicht.

Etwas anders sieht es am nördlichen Ende der Straße aus. Ein silberner Kombi steht auf der Kreuzung und wartet, bis er abbiegen kann, doch der Strom von Autos, die vom Aderraurring kommend rechts abbiegen wollen, reißt nicht ab. Denn geradeaus in die Reinhold-Frank-Straße geht es nicht weiter. Auch auf der Moltkestraße, die als Umleitung ausgeschildert ist, stockt der Verkehr bis zur nächsten Ampel an der Riefstahlstraße.

Noch bis Mitte Dezember ist die Reinhold-Frank-Straße in Richtung Süden gesperrt. Doch auch danach gehen die Arbeiten noch bis April 2023 weiter, kündigen die Stadtwerke an.

nach oben Zurück zum Seitenanfang