Skip to main content

I hätt da mol e Frog

Insektenfallen mit Tarnkappen-Optik am Alten Flugplatz in Karlsruhe dienen der Forschung

Kameras und Sensoren im öffentlichen Raum erregen schnell Aufsehen. So auch am Naturschutzgebiet Alter Flugplatz in Karlsruhe. Doch was steckt hinter den Messgeräten, die dort an Laternenmasten angebracht sind?

Hier landen Nachtschwärmer: Für das Forschungsprojekt Naturlicht wurden am Naturschutzgebiet Alter Flugplatz Insektenfallen installiert. Foto: RP Karlsruhe

Während der Corona-Krise hat Bettina Gärtner den Alten Flugplatz kennen und schätzen gelernt. Das Naturschutzgebiet ist für die zweifache Mutter seit dem Beginn der Pandemie ein beliebter Ort für die kurze Flucht aus dem beengten Alltag in den eigenen vier Wänden geworden. Auf dem Rundweg um die Magerwiesen geht die Pädagogin regelmäßig joggen, hier trifft sie sich für einen Spaziergang und einen Plausch mit einer guten Freundin.

Die Messeinrichtungen an den Straßenlaternen auf der Südseite des Naherholungsgebiets fielen Bettina Gärtner deshalb schon kurz nach der Installation zu Beginn des Frühjahrs ins Auge. „Mit den Tarnstoffbeuteln sehen diese Vorrichtungen etwas militärisch aus“, sagt die Nordweststädterin.

Mit den Tarnstoffbeuteln sehen diese Vorrichtungen etwas militärisch aus.
Bettina Gärtner, BNN-Leserin

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang