Skip to main content

Jubilare geehrt

Jubiläum in der Helios Klinik für Herzchirurgie in Karlsruhe: Mit Herzblut bei der Sache

Die Helios Klinik für Herzchirurgie Karlsruhe hat im vergangenen Oktober ihren 25. Geburtstag gefeiert. Wegen der Corona-Pandemie fand die Jubiläumsfeier unter strengsten Abstands- und Hygienerichtlinien statt.

Spitzenreiter: Mit rund 3.000 Operationen ist die Helios Klinik Karlsruhe eine der größten herzchirurgischen Fachkliniken in Deutschland. Foto: Helios Klinik

Unter den aktuell 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Klinik waren auch 13 Jubilare. Diese wurden für ihre 25-jährige Treue geehrt. In den frühen 90er Jahren gewann die Stadt Karlsruhe die Rhön Klinikum AG für den Bau und Betrieb der Herzchirurgie.

Daran erinnern sich die Jubilare noch sehr gut. Manch einer von ihnen habe sein Bewerbungsgespräch damals auf der Baustelle geführt, sicherlich mit Zweifeln, ob die Herzchirurgie wirklich pünktlich eröffnet würde, heißt es in einer Presseerklärung. Doch am 17. Oktober 1994 feierte man Richtfest, am 1. Oktober 1995 wurde die Klinik eröffnet.

Ab 1997 wurden Herzen transplantiert. Eine Änderung des Transplantationsgesetzes um die Jahrtausendwende beendete dann jedoch die Transplantation-Chirurgie in der Fächerstadt. 2009 wurde der mit modernster Medizintechnik ausgestattete Hybrid-Operationssaal in Betrieb genommen.

Herzoperationen nun auch minimalinvasiv möglich

„Dank dieses neuen OP-Saals können wir viele Eingriffe, die bis dahin am geöffneten Brustkorb erfolgten, durch minimalinvasive Operationsverfahren ersetzen“, erklärt der Ärztliche Direktor und Chefarzt der Herzchirurgie, Professor Uwe Mehlhorn. „Diese sind für Patienten schonender und verkürzen den Krankenhausaufenthalt.“

Modernste Technik: Mit dem 2009 in Betrieb genommenem Hybrid-Operationssaal können die Ärzte in der Helios Klinik minimalinvasive Operationstechniken einsetzen. Foto: Helios Klinik

Als Beispiel dafür nennt Pressesprecherin Christina Schwara die Herzklappen-Ersatztherapie (TAVI). Diese kathetergestützte Herzklappenimplantation bietet die Klinik für Herzchirurgie Karlsruhe seit 2008 in enger Kooperation mit den kardiologischen Abteilungen des Städtischen Klinikums und der ViDia-Kliniken an. „Aufgrund der hohen Behandlungsqualität wurde dieses TAVI-Zentrum sogar von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie zertifiziert“, heißt es in der Presseerklärung weiter.

Die Helios Klinik behandelt jährlich rund 2.500 Patienten. Etwa die Hälfte davon kommt mit einer Überweisung, die andere Hälfte sind Notfallpatienten. Mit fast 3.000 Eingriffen im Jahr ist die Helios Klinik eine der größten herzchirurgischen Fachkliniken in Deutschland. Etwa 500 Eingriffe entfallen auf die sogenannten TAVI-Operationen.

Klinikgeschäftsführer appelliert: bei Symptomen einen Arzt aufsuchen

Im Jahr 2014 übernahm die Helios Kliniken GmbH die Karlsruher Herzklinik. Neuerdings dürfen sich die im Haus Beschäftigten über eine Auszeichnung mit dem Focus-Siegel „Top Nationales Krankenhaus 2021“ freuen. Klinikgeschäftsführer David Assmann betont: „Ich bin stolz auf ein so tolles Team, das täglich mit Herzblut für die Patienten da ist und an jeder Herausforderung weiterwächst.“

Eine dieser Herausforderungen sei die Corona-Pandemie. In diesem Zusammenhang appelliert Chefarzt Mehlhorn an Patienten, bei Symptomen wie beispielsweise Brustschmerzen oder Herzrasen einen Arzt aufzusuchen und nicht aus Angst vor Ansteckung das Herzleiden auszusitzen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang