Skip to main content

Betäubungsmittel

Polizei sucht Zeugen nach möglicher Unfallflucht in Karlsruher Innenstadt

Am Dienstagabend soll ein 18-jähriger Autofahrer in Karlsruhe mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet, und eventuell Unfallflucht begangen. Die Polizei sucht nach Zeugen und Geschädigten.

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.
Die Polizei hat den Wagen am Kronenplatz gefunden (Symbolbild). Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Ein offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehender Autofahrer hat am Dienstag, 19. März, wohl mehrere Verkehrsteilnehmer in der Karlsruher Innenstadt gefährdet. Wie das Polizeipräsidium Karlsruhe mitteilte, fuhr gegen 18.45 Uhr ein 28-Jähriger mit seinem Audi auf der Fritz-Erler-Straße.

Hierbei geriet der junge Mann offenbar immer wieder in den Gegenverkehr, sodass andere Fahrzeuge ausweichen mussten, um eine Kollision zu vermeiden. Auf Höhe einer Apotheke in der Fritz-Erler-Straße verlor eine Augenzeugin das Auto schließlich aus den Augen.

Die Polizei fand das Auto am Kronenplatz vor

Eine Polizeistreife stellte das Fahrzeug des 28-Jährigen gegen 19.00 Uhr in einem Parkhaus am Kronenplatz fest. Bei näherer Betrachtung fiel den Beamten auf, dass der Pkw einige Unfallspuren aufwies. Durch weitere Ermittlungen der Polizei wurde zu einem späteren Zeitpunkt auch der Fahrer des Wagens angetroffen.

Bei der Personenkontrolle des jungen Mannes stellte sich heraus, dass der 28-Jährige offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Neben den passenden Autoschlüsseln zum geparkten Auto fanden die Polizeibeamten auch weitere Betäubungsmittel in den Taschen des Mannes auf.

Polizei bittet um Mithilfe

Das Polizeirevier Karlsruhe Marktplatz bittet Zeugen und mögliche Geschädigte, welche durch das Fahrverhalten gefährdet wurden, sich unter der Nummer (07 21) 6 66 33 11 zu melden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang