Skip to main content

Schloss Gottesaue nur eine Option

Karlsruher Gartenbauamt prüft zwei Flächen für ersten umzäunten Hundegarten

Das Gartenbauamt wird eine Wiese in Karlsruhe als Pilotprojekt für Hunde umzäunen. Welche Fläche es wird, ist noch nicht entschieden – auch wenn Hundefreunde einen klaren Favoriten haben.

Andreas Gold (rechts) und Stadträtin Petra Lorenz (Mitte) versuchen mit Argumenten und ihren Hunden, Gartenbauamtsleiterin Doris Fath (links) von den Vorzügen einer umzäunten Hundewiese am Schloss Gottesaue zu überzeugen. Foto: Rake Hora

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang