Skip to main content

Nur verhaltener Anstieg der Corona-Zahlen

Karlsruhe ist weit entfernt vom Corona-Risikogebiet

In der Stadt Karlsruhe wie im Landkreis steigen die Zahlen der Corona-Fälle nur in begrenztem Ausmaß. Auch die Krankenhäuser verzeichnen keinerlei Auffälligkeiten.

Das Klinikum ist gewappnet: Mit zehn eigens aufgestellten Containern, die das bisherige Zelt ersetzen, ist das Klinikum auf den möglichen Andrang zur Erstversorgung von Notfallpatienten mit Covid-Verdacht gerüstet. Momentan gibt es aber null Fälle in der Intensivstation. Foto: Jörg Donecker

Die Corona-Lage im Stadt- und Landkreis Karlsruhe ist weiter relativ unauffällig. Zwar ist auch in der Region Karlsruhe der bundesweite Trend steigender Fallzahlen zu beobachten. Der Anstieg ist im Vergleich zu den Steigerungen mancher Großstädte verhalten, teilte das Landratsamt am Montagnachmittag mit.

So stieg die Gesamtzahl der gemeldeten und bestätigten Fälle im Stadt- und Landkreis Karlsruhe seit Beginn der Pandemie auf 2.452. Im Vergleich zum Vortag bedeutet dies im Landkreis vier und im Stadtkreis sechs Infektionen mehr. Derzeit werden 282 Infizierte gezählt, wovon 101 Fälle auf die Stadt Karlsruhe entfallen.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang