Skip to main content

Bewerbung im Herbst

Karlsruhe erneuert Förderprogramm: Neubürger und Familien erhalten bis zu 1.000 Euro fürs Lastenrad

Aufs Auto verzichten: Das geht mit einem Lastenrad viel einfacher. Die Stadt Karlsruhe unterstützt Bürger bei der Anschaffung finanziell. Im Oktober startet ein neues Förderprogramm.

Mit Lastenfahrrädern (auch Cargobikes genannt) lassen sich auch schwere und sperrige Dinge transportieren – beispielsweise der wöchentliche Einkauf. Foto: Heiko Simayer/Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

Ende 2019 hatte Karlsruhe erstmals einen Fördertopf eingerichtet, um Privatpersonen beim Kauf von Lastenrädern zu unterstützen. Die verfügbaren Mittel waren innerhalb von Minuten vergriffen. Das Angebot, das damals nur für Familien galt, wird nun erneuert – und die Gruppe der Berechtigten vergrößert.

So können sich nicht nur Haushalte mit Kindern bewerben, sondern auch Neubürger, die im Jahr 2021 nach Karlsruhe gezogen sind. Die Bewerbung ist ab dem 23. Oktober um 0 Uhr möglich.

Die Stadt empfiehlt aber allen Interessierten, sich bereits jetzt Gedanken über die Anforderungen an ihr neues Gefährt zu machen – also etwa zu entscheiden, ob eine elektrische Motorunterstützung gebraucht wird oder nicht.

Ab Samstag, 18. September, sollen die genauen Förderbedingungen auf der städtischen Internetseite eingestellt sein. Bis Ende November sei die Bewerbung möglich.

Karlsruhe gewährt Förderung zwischen 600 und 1.000 Euro für Lastenräder

Die Bearbeitung richtet sich wie bereits in der ersten Runde nach dem Eingangsdatum der Anträge – und zwar so lange, bis das Fördergeld ausgeschöpft ist. Wer eine Förderung erhält, soll etwa ein Jahr nach Erwerb des Lastenrads an einer wissenschaftlichen Begleituntersuchung teilnehmen.

Insgesamt 200.000 Euro Fördermittel aus den Mitteln des Klimaschutzes stehen für Kaufwillige bereit. Erfolgreiche Bewerber erhalten einen Fördersatz von 600 Euro für Lastenräder ohne elektrische Unterstützung und 1.000 Euro für E-Lastenräder. Gleichzeitig erhöht sich der Sozialbonus auf 400 Euro.

nach oben Zurück zum Seitenanfang