Skip to main content

Corona in Schulen

Kann Fernunterricht vor den Weihnachtsferien Karlsruher Familien sorgenfreie Festtage bescheren?

Mit einigen Tagen Fernunterricht vor den Weihnachtsferien können Kontakte an weiterführenden Schulen reduziert werden. Diesen Vorschlag äußern Karlsruher Schulleiter. Die Teilung von Klassen sehen sie dagegen kritisch.

Klare Vorgaben: Durch das Einhalten von Hygieneregeln wie Maskenpflicht, Abstand halten und Lüften konnten an Karlsruher Lehranstalten wie der Schillerschule Folgeinfektionen mit dem Coronavirus bislang minimiert werden. Foto: Jörg Donecker

Für eine fünfte Klasse am Max-Planck-Gymnasium stand am Dienstagnachmittag eine Unterrichtsstunde der besonderen Art auf dem Programm. Sämtliche Schüler dieser Klasse nahmen von zuhause aus an einem Probelauf für eine virtuelle Schulstunde über das Konferenzsystem „Microsoft Teams“ teil.

Hören und gehört werden war das primäre Unterrichtsziel und bereits nach wenigen Minuten war der Test für Schüler und Lehrer beendet. „Die älteren Jahrgänge haben mit dem Fernunterricht seit dem Frühjahr bereits Erfahrung. Nun können auch die fünften Klassen im Bedarfsfall problemlos umstellen“, begründet Schulleiter Uwe Müller diese Maßnahme.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang