Skip to main content

Polizisten mit Spürnase

Karlsruher will Wohnung lüften - und ruft mit Marihuanageruch die Polizei auf den Plan

Eigentlich wollte ein 28-jähriger Karlsruher am Mittwochmittag nur seine Wohnung lüften. Das Problem: Der eindeutige Geruch, der aus seiner Wohnung zog - und Polizisten, die eine echte Spürnase bewiesen...

Eigentlich wollte ein 28-jähriger Karlsruher am Mittwochmittag nur seine Wohnung lüften... (Symbolbild) Foto: Richard Vogel/AP/dpa/Symbolbild

Frische Luft ist immer gesund, das kann nicht schaden - das dachte sich wohl auch am Mittwochmittag ein Mann in der Karlsruher Blücherstraße. Grundsätzlich hat der Karlsruher damit wohl auch recht. In diesem Fall irrte er sich aber.

Gegen 13.30 Uhr bemerkten Polizisten, die eigentlich wegen einer Verkehrskontrolle in der Gegend unterwegs waren, dass aus dem geöffneten Fenster der Wohnung der eindeutige Geruch von Marihuana wehte.

Nach Angaben der Polizei bemerkte der Mann die Spürnasen und zog eilig seine Vorhänge zu - als die Beamten dann aber an seiner Tür klingelten, machte der 28-Jährige doch auf.

In der Wohnung entdeckten die Polizisten rund 20 Gramm Cannabisprodukte sowie mehrere Pflanzen. Die Gegenstände wurden beschlagnahmt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang