Skip to main content

Ohne Masken und wenig Abstand

Karlsruher Bürgermeister beurteilt die Einhaltung der Corona-Regeln trotz Verstößen auf Bolzplatz als gut

Nach dem Polizeieinsatz vom Sonntag auf dem Bolzplatz in der Karlsruher Südstadt mussten die Beamten am Dienstag erneut dorthin ausrücken. Wieder hatten Menschen keine Masken an und hielten zu wenig Sicherheitsabstand.

Die Polizei musste wiederholt zum Bolzplatz in der Karlsruher Südstadt ausrücken. Dort setzten sich zahlreiche Menschen über die Coronaregeln hinweg. Foto: Jörg Donecker

Erneut hat die Polizei zu einem Einsatz auf dem Bolzplatz in der Südstadt ausrücken müssen. Ähnlich dem Großeinsatz am Sonntagnachmittag hatten sich auf dem Platz zwischen Wilhelm- und Marienstraße wieder zahlreiche Personen versammelt.

Ein Anwohner informierte die Polizei über eine rund 20-köpfige Gruppe. Sie sollen sich ohne Mund-Nasen-Schutz dort aufgehalten und die Einhaltung der Corona-Abstandsregeln missachtet haben.

Mit der Erfahrung der Ereignisse vom Sonntag, rückten die Beamten diesmal gleich mit mehreren Streifenwagen zum Ort des Geschehens aus. Als die Polizeibeamten am Bolzplatz vorfuhren, stoben die Verdächtigen auseinander. Die Ordnungshüter setzten ihnen nach. Dabei konnten acht Personen eingeholt und festgehalten werden.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang