Skip to main content

India Summer Days

Karlsruher India Summer Days wegen Corona nur online: Yoga vor dem Rechner

Wegen Corona wirds es an diesem Wochenende nichts mit den India Summer Days in der Karlsruher Günther-Klotz-Anlage. Ganz fällt das Fest aber nicht aus . Online gibt es Workshops und Informationen.

Glanzvoller Auftritt: In die farbenfrohe Welt Indiens entführen die India Summer Days wegen Corona dieses Jahr nur online. Foto: Jürgen Schurr

Die Reise durch das farbenprächtige Indien beginnt an diesem Samstag, 18. Juli, um 11 Uhr. „Yoga – Ressource im westlichen Businessalltag“ ist der Workshop überschrieben, mit dem dieser Tag der India Summer Days startet – in Corona-Zeiten ausschließlich online, versteht sich.

Trotz der Pandemie reißen die Verbindungen über Ländergrenzen hinweg nicht ab. Weil es dieses Jahr aber weder einen Basar noch eine Bühne noch ein Yoga-Zelt in der Günther-Klotz-Anlage geben kann, verlagert die Karlsruhe Marketing und Event GmbH (KME) mit ihren indischen Partnern das Programm ins Internet.

India Summer Days im Internet

www.indiasummerdays.de

Kostenfrei kann jeder per Mausklick an Workshops teilnehmen. Nach dem Yoga um 11 Uhr startet um 12 Uhr am Samstag ein Basiskurs in Sachen Ayurveda, unter anderem geht es um die Herstellung und den Einsatz von Ghee und Dal. Um 14 Uhr ist wieder Zeit für Ayurveda. Dann folgen um 17 und 18 Uhr Tanzkurse, die auch für Anfänger geeignet sind, wie es heißt. Am Sonntag geht es schon um 10 Uhr los mit Yoga – als Booster für das Immunsystem.

Bis in den Abend folgen dann Kurse, Vorträge und Informationen, teils in Deutsch, teils in Englisch. Ein Klick auf der Homepage in der Kategorie Timetable auf das jeweilige Angebot führt die Interessierten hin zur entsprechenden Plattform. Um Beiträge auf Instagram und Facebook zu verfolgen, wird eine Anmeldung empfohlen. Bei Instagram ist diese erforderlich. Ein Zugriff über Youtube ist ohne Anmeldung möglich.

Goethe-Institut ist mit an Bord

Zum diesjährigen Programm gehören auch eine virtuelle Museumstour und Präsentationen des Goethe-Instituts Pune. Ein deutsch-indischer Online Live-Pitch für StartUps, den Vertreter des India Board Karlsruhe mitgestalten, läutete bereits am Donnerstag das Indien-Wochenende ein.

Den Abschluss bildet am Sonntag ab 18 Uhr der Indian Rainbows Dance mit der Revathi Dance Academy. Mit an Bord ist auch der in Indien als Guru verehrte Balaji També, der seit der Premiere 2017 den India Summer Days eng verbunden ist. Das Format startete jeweils parallel zum Vor-Fest. Seit Jahren pflegt Karlsruhe intensive Kontakte zum indischen Pune.

Termin für 2021 steht

Darauf aufbauend entwickelten sich auch enge Verbindungen des Landes zum Subkontinent. „Die Partnerschaft zwischen Baden-Württemberg und Maharashtra sowie Karlsruhe und Pune erlebt durch die India Summer Days alljährlich ihren erlebbaren Höhepunkt. Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr mit der Online-Ausgabe zumindest virtuell in engem Austausch bleiben“, sagt Oberbürgermeister Frank Mentrup, der zudem Vorsitzender des India Boards Karlsruhe ist. „Gerade in schwierigen Zeiten beweisen sich Freundschaften. Ich danke allen Beteiligten für ihr Engagement und die Umsetzung“, so Mentrup weiter.

Im kommenden Jahr wollen die Veranstalter wieder Indien live vor Ort in der Günther-Klotz-Anlage erlebbar machen – am 17. und 18. Juli 2021.

nach oben Zurück zum Seitenanfang