Skip to main content

Unterstützung für Bedürftige

„Karlsruher Kindertisch“ spendet 58.000 Euro in Form von Lebensmittelgutscheinen

Seit 14 Jahren hilft der Verein „Karlsruher Kindertisch“ jenen Familien, deren Kinder nicht am Mittagessen in Schule oder Kita teilnehmen können. Zu Weihnachten gibt es eine zusätzliche Finanzspritze.

Kinder essen in einer Kindertagesstätte ein vegetarisches Menü. Der Fröbel-Kindergarten Kalk bietet schon seit rund zwei Jahren ein rein vegetarisches Menü für die Kinder an.
Warmes Mittagessen für alle? In Karlsruher Kitas und Schulen ist das keine Selbstverständlichkeit. Wenn sich Eltern die Mahlzeit für die Kleinen nicht leisten können, hilft der „Karlsruher Kindertisch“. Foto: Oliver Berg/dpa

Der Verein „Karlsruher Kindertisch“ unterstützt mit einer großen Spendenaktion erneut bedürftige Familien mit Kindern.

Dies sei nach Weihnachten 2021 und Ostern 2022 bereits die dritte Aktion innerhalb eines Jahres, schreibt der Verein in einer Pressemitteilung. Lebensmittelgutscheine im Gesamtwert von 58.000 Euro wurden am Nikolaustag an Schulen, Kindergärten und Familienhilfen übergeben. Insgesamt profitierten von der Aktion 725 Kinder, so der Verein.

Bei den vergangenen beiden Aktionen hatte der Verein insgesamt 100.000 Euro in Form von Lebensmittelgutscheinen ausgeschüttet.

„Die enorme Zahl an Hilfsbedürftigen berührt uns sehr und bestätigt die Entscheidung unseres Vorstands, diese Aktion erneut durchzuführen“, sagt Uschi Leuchte-Wetterling, Geschäftsführerin des Vereins.

Unterstützung für Familien in finanziellen Engpässen

Der „Karlsruher Kindertisch“ hat sich seit seiner Gründung vor 14 Jahren die Verbesserung der Lebenssituation bedürftiger Kinder auf die Fahnen geschrieben.

Seither werden für Familien, die in finanzielle Engpässe geraten sind, die Kosten für das Mittagessen der Kinder in Schule oder Kindergarten jeweils für ein ganzes Jahr übernommen. Mit der Weihnachtsaktion sollen bedürftige Familien nun zusätzlich unterstützt werden.

Karlsruher Kindertisch: Vorsitzender Ingo Wellenreuther, Stellvertretende Vorsitzende Christel Amann, Schriftführerin Dr. Rashan Dogan und Schatzmeisterin Sabrina Grether
Freuen sich über die Aktion: Der Vorsitzender des „Karlsruher Kindertischs“, Ingo Wellenreuther, seine Stellvertreterin Christel Amann (Zweite von rechts), die weiteren Vorstandsmitglieder Rashan Dogan (Zweite von links) und Sabrina Grether (links) sowie Uschi Leuchte-Wetterling (rechts), die Geschäftsführerin des Vereins. Foto: Simon Kuld

Am Nikolaustag kamen Sozialarbeiter und Familienhelfer zur Geschäftsstelle des „Karlsruher Kindertischs“ und nahmen die Lebensmittelgutscheine für die Kinder entgegen.

Die Gutscheine können in verschiedenen Lebensmittelmärkten ausschließlich für Lebensmittel eingelöst werden.

„Gerade in diesen schwierigen Zeiten, in denen die Corona-Nachwirkungen, der furchtbare Krieg gegen die Ukraine, Preissteigerungen gerade bei Lebensmitteln und die gestiegenen Energiepreise viele Familien in Not bringen, können wir wiederum an der richtigen Stelle helfen“, sagt der Vorsitzende Ingo Wellenreuther.

Ingo Wellenreuther rief den Verein 2008 ins Leben

Der gemeinnützige Verein „Karlsruher Kindertisch“ ist ein rein spendenfinanziertes Projekt. Ins Leben gerufen hat es der frühere Bundestagsabgeordnete Wellenreuther im Jahr 2008.

Rund zehn Prozent der Karlsruher Kinder könnten nicht am Mittagessen in ihren Betreuungseinrichtungen teilnehmen, so Wellenreuther. Diese Zahl habe ihn so erschreckt, dass er den „Karlsruher Kindertisch“ gründete.

nach oben Zurück zum Seitenanfang