Skip to main content

Zweiter Einsatz im gleichen Hotel

Karlsruher Polizei beendet erneut Kiffer-Party

Bereits zum zweiten Mal innerhalb von einer Woche musste die Polizei eine Kiffer-Party in einem Hotel in der Karlsruher Innenstadt beenden.

Bereits zum zweiten Mal innerhalb von einer Woche musste die Polizei eine Kiffer-Party in einem Hotel in der Karlsruher Innenstadt beenden. Foto: Ingo Wagner picture alliance / Ingo Wagner/d

Am Donnerstag um 0.15 Uhr erhielt die Polizei den Hinweis, dass sich in einem Zimmer des Hotels mehrere Personen aufhielten. Als eine Streife im Hotel eintraf und nach mehrfachem Klopfen in das Zimmer gelassen wurde, saßen noch drei junge Männer im Raum.

Laut der Pressemeldung der Polizei stand auf dem Tisch eine Flasche Whiskey und es roch stark nach Marihuana. Drei Tütchen mit geringen Mengen Marihuana entdeckten die Polizisten bei der Überprüfung der Tatverdächtigen, drei weitere auf dem Vordach des Zimmers.

Bereits am Samstag hatte die Polizei im gleichen Haus mehrere illegale Partys aufgelöst und dabei ebenfalls Alkohol und Marihuana sichergestellt. Ein Zusammenhang zwischen den Partys bestehe nach den derzeitigen Erkenntnissen allerdings nicht, betont Marion Kaiser von der Pressestelle des Karlsruher Polizeipräsidiums auf Nachfrage der BNN.

Außerdem gebe es keine Hinweise, dass der Betreiber des Hotels von den Partys gewusst oder sie sogar organisiert habe. „Wenn sich junge Menschen als Monteure ausgeben, können sie ein Zimmer legal anmieten“, so Kaiser. Und dann ist es meist auch kein Problem mehr, weitere Menschen hereinzulassen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang