Skip to main content

Angst vor Blechlawine in Neureut

Karlsruher SPD und Mentrup wollen möglichst nördliche Anbindung der zweiten Rheinbrücke an die B36

Die zweite Rheinbrücke in Karlsruhe ist kein Wunschprojekt der SPD. Doch das Bauwerk wird kommen. Die Anbindung an die B36 wirft noch einige Fragen auf.

Im Gespräch mit Bürgern: Oberbürgermeister Frank Mentrup sowie die SPD-Stadträte Parsa Marvi, Irene Moser und Michael Zeh (von links) erläuterten Anwohnern den möglichen Verlauf der Anbindung an die B36. Foto: Peter Sandbiller

Von Hauke Heuer

Karlsruhes Oberbürgermeister und die SPD-Fraktion im Gemeinderat wollen eine Anbindung an die zweite Rheinbrücke, die von der B36 kommend direkt zwischen der Kläranlage und der Mineralölraffinerie Oberrhein (MiRO) verläuft.

Oberbürgermeister Frank Mentrup und die SPD-Stadträte Parsa Marvi, Irene Moser und Michael Zeh gaben am Donnerstagnachmittag vor Ort aus ihrer Sicht einen Überblick über die aktuelle Situation in dem Planungsvorhaben.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang