Skip to main content

Offizielle Bestätigung steht noch aus

Karstadt Sports macht in Karlsruhe weiter

Das Karlsruher Haus von Karstadt Sports darf weitermachen. Das Unternehmen selbst mochte entsprechende Informationen weder bestätigen noch dementieren.

Die Karstadt Sports Filiale in der Karlsruher Kaiserstraße. Foto: Julia Weller

Nachdem es bereits vor Wochen Entwarnung für das Karstadt-Warenhaus in der Kaiserstraße gegeben hatte, ist nun offenbar auch die Zukunft von Karstadt Sports schräg gegenüber gesichert. Das geht aus einer Berichterstattung des Kölner Stadt-Anzeigers hervor. Ihr zufolge schließt Karstadt Sports weniger Filialen als ursprünglich angekündigt. Das Haus in Karlsruhe sowie drei weitere Standorte im Bundesgebiet bleiben demnach erhalten.

Mitarbeiter sowie Kunden des Hauses Ecke Kaiser- und Ritterstraße quittierten die Nachricht am Freitag mit Genugtuung; die Geschäftsführung mochte sie mit Verweis auf die Essener Konzernzentrale weder bestätigen noch dementieren. Nach BNN-Recherchen ist die Wahrscheinlichkeit aber groß, dass der Betrieb des Sportbedarfshauses tatsächlich weitergeht. Rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei Karstadt Sports in der Kaiserstraße tätig.

Bedeutend für die Entscheidung, das Haus zu erhalten, waren offenbar Fortschritte bei der Mietpreis-Gestaltung. Der entsprechende Vertrag ist laut Experten deutlich ungünstiger für den Mieter als es der Vertrag für das Warenhaus war. Vermieterin ist die Fondsgesellschaft Aachener Grundvermögen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang