Skip to main content

Von der Bahn erfasst

Fußgängerin nach Unfall mit Straßenbahn in Karlsruhe-Knielingen gestorben

Die Fußgängerin, die am 13. Juli in Karlsruhe-Knielingen von einer Straßenbahn erfasst und schwer verletzt wurde, ist tot.

Nach dem Unfall nahm die Polizei die Ermittlungen auf. Foto: Tanja Mori Monteiro

Am Morgen des 13. Juli ist eine Fußgängerin in Karlsruhe-Knielingen von einer Straßenbahn erfasst und schwer verletzt worden. Die 31-jährige Frau ist am Samstag im Städtischen Klinikum gestorben. Das teilte das Polizeipräsidium Karlsruhe am Montag mit. Sechs Tage hatten die Ärzte um ihr Leben gekämpft.

Zu dem verhängnisvollen Unfall kam es, als die Frau gegen 8.30 Uhr unmittelbar hinter einer aus der Haltestelle Herweghstraße Richtung Pfalz ausfahrenden Straßenbahn die Gleise überqueren wollte. Sie übersah dabei nach Lage der Dinge eine Bahn, die in Gegenrichtung unterwegs war und wurde von dieser zu Boden geschleudert.

Der Fahrer hatte noch eine Notbremsung eingeleitet. Rettungskräfte und ein Notarzt kümmerten sich an der Unfallstelle um die Frau, ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus.

Zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes regnete es stark. Infolge des Unfalls musste der Bahnverkehr vorübergehend eingestellt werden. Die Polizei ruft alle Verkehrsteilnehmer zu größter Vorsicht beim Überqueren von Schienen auf.

nach oben Zurück zum Seitenanfang