Skip to main content

Schleppende Ursachenforschung

Senioren aus Knielingen sind zwei Monate vom Festnetz abgeschnitten

Ein Ehepaar aus Knielingen fühlt sich alleingelassen: vom Telefonanbieter und von der Stadt. Zwei Monate lang hatten die Senioren kein Telefon. Und kaum ist der eine Fehler behoben, taucht der nächste auf.

Kein Anschluss: Seit über zwei Monaten kämpft Dietrich Würzner mit Problemen an seinem Festnetz-Telefon. Die Ursachenforschung und Fehlerbehebung kommt nur schleppend voran. Foto: Jörg Donecker

In der Sudetenstraße in Knielingen wohnt das Ehepaar Würzner, direkt am Abzweig zur Straße „Am Stillen Winkel“.

Still blieb für über zwei Monate aber vor allem das Telefon, ganz zum Ärger der beiden Senioren. Mitte November waren die Würzners plötzlich nicht mehr erreichbar.

Mehrere Besuche eines technisch versierten Bekannten, zahlreiche Telefonate mit dem Kundendienst und einige SMS und E-Mails später ist das Problem noch immer nicht ganz behoben. Auch Nachbarn berichten von Ausfällen und Verbindungsproblemen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang