Skip to main content

Längste Baustelle der Stadt

Der Kriegsstraßen-Tunnel in Karlsruhe wartet fast fertig auf Verkehr

Am 12. Dezember soll die umgebaute Kriegsstraße mit über- und unterirdischem Verkehr an den Start gehen. Bereits jetzt sind ihre künftigen Konturen deutlich zu erkennen.

Die umgestaltete Kriegsstraße, bedeutender Teil der Kombilösung, nimmt immer deutlicher Gestalt an. Zum Weihnachtsgeschäft soll alles fertig sein. Foto: Jörg Donecker

Trotz Corona und dunkler Dienstagswolken über der Kriegsstraße - die Stimmung ist gut unter den Bauleuten, die der Trasse zwischen Mendelssohnplatz und Ettlinger Tor gerade den letzten Schliff geben. Da wird gescherzt und gelacht, während Saugbagger nahe der Einmündung der Kreuzstraße den künftigen Grünstreifen zwischen Parkplätzen und Fußweg bearbeiten.

Inmitten der weit auseinander gelegten Richtungsfahrspuren für den Autoverkehr wächst der Schienenstrang Stück für Stück gen Westen. Drei neue oberirdische Haltestellen wird er miteinander verbinden, wenn die Kombilösung im Dezember wie geplant an den Start geht: Rüppurrer Tor, Ettlinger Tor und Karlstor.

Rund um den Mendelssohnplatz ist dieser Teil des Stadtumbaus bereits am weitesten fortgeschritten. Die neue Haltestelle zwischen Achat-Hotel und Badischem Staatstheater ist so gut wie fertig; der im östlichen Teil deutlich erhöhte Randstein ermöglicht es auch gehbehinderten Passagieren der als S-Bahnen eingesetzten Mittelflurwagen, ebenerdig ein- und aussteigen zu können. Und die Länge des Halts stellt selbst die Insassen besonders langer Bahnen „in Doppeltraktion“ vor keinerlei Probleme.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang