Skip to main content

50 Jahre Dienst für die Gesundheit

Krankenkassenchef in Karlsruhe: „Wir haben verlernt, achtsam mit uns umzugehen“

In Zeiten einer Pandemie als Krankenkassen-Geschäftsführer in den Ruhestand gehen, dass hätte Harald Röcker nie für möglich gehalten. Im BNN-Interview blickt er auf den Wandel und die Anforderungen im Gesundheitswesen zurück.

Gesundheitswesen im Wandel: Die AOK Mittlerer Oberrhein sieht sich heute als Serviceunternehmen und hat 354.00 Versicherte. Seit 2005 leitet Harald Röcker die Bezirksdirektion in Karlsruhe. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Ende November verlässt Harald Röcker zum letzten Mal das AOK-Gebäude in der Kriegsstraße 41 in Karlsruhe. 15 Jahre leitete der gebürtige Stuttgarter die Bezirksdirektion Mittlerer Oberrhein. Sein ganzes Berufsleben, 50 Jahre, war er in dem Unternehmen beschäftigt.

Im Gespräch mit unserem Redaktionsmitglied Judith Midinet-Horst blickt er auf Zäsuren und Entwicklungen im regionalen Gesundheitswesen zurück, zieht eine persönliche Bilanz und erklärt welche Herausforderung die Corona-Pandemie für das deutsche Gesundheitssystem darstellt.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang