Skip to main content

„Einschneidendes Erlebnis“

Wie der ehemalige Karlsruher Klinikdirektor vor dem Mauerbau 1961 in den Westen floh

Mit 18 Jahren floh Karlwilhelm Kühn aus Berlin in die Bundesrepublik. Gerade, als die Mauer gebaut wurde. In Karlsruhe wurde Kühn 1988 Klinikdirektor am Städtischen Klinikum. Der Mediziner blickt auf die Zeit in Berlin zurück.

Unter der Aufsicht von bewaffneten Volkspolizisten errichtet eine Ostberliner Maurerkolonne am Potsdamer Platz eine Mauer. Die Berliner Mauer stand 28 Jahre, 2 Monate und 26 Tage. Foto: dpa (Archiv)

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang