Skip to main content

Für die Menschen in der Ukraine

Mentrup und Harbarth sprechen am Sonntag bei Solidaritäts-Kundgebung in Karlsruhe

Karlsruhes OB Frank Mentrup und der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Stephan Harbarth, sprechen neben anderen bei einer Solidaritäts-Kundgebung für die Menschen in der Ukraine.

Eine Kundgebung für die Menschen in der Ukraine findet am Sonntag um 17 Uhr auf dem Karlsruher Marktplatz statt. Foto: Paul Zinken/dpa

Unter dem Motto „Solidarität mit der Ukraine“ findet am Sonntag, 6. März, um 17 Uhr auf dem Karlsruher Marktplatz eine große Mahnwache statt. Nach Einschätzung im Rathaus sind Fassungslosigkeit, Wut und Verzweiflung über den vom russischen Präsidenten Wladimir Putin grundlos begonnenen Krieg in der Ukraine groß.

Auf den Kundgebungen der vergangenen Tage habe sich das starke Bedürfnis der Stadtgesellschaft gezeigt, sich mit der ukrainischen Bevölkerung zu solidarisieren. Man wolle auch den Menschen im Kriegsgebiet und auf der Flucht helfen und ihnen beistehen.

Zu Beginn der Mahnwache am Sonntag hält Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) eine Ansprache, anschließend folgt ein Redebeitrag von Stephan Harbarth, dem Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts (BVG). Weitere Statements steuern Catherine Devaux für die Flüchtlingshilfe Karlsruhe und Birte Wulfes für Amnesty International bei. Auch eine Sprecherin des Deutsch-Ukrainischen Vereins Karlsruhe spricht zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Kundgebung.

nach oben Zurück zum Seitenanfang