Skip to main content

Auch für unter 60-Jährige

Karlsruhe impft über die Osterfeiertage und hält alle vereinbarten Termine ein

Die neuen Empfehlungen für Astrazeneca bremsen das Impfen in Karlsruhe nicht aus. Kein Termin wird abgesagt. Selbst an Ostern gibt es den Piks.

Auch über die Osterfeiertage soll der Impfbetrieb im Zentralen Impfzentrum in der Messe Karlsruhe in Rheinstetten weitergehen. Foto: Jörg Donecker

Die neuen Empfehlungen für Astrazeneca werden vorerst das Impfen in Karlsruhe nicht ausbremsen: Die Stadt teilt mit, dass kein bereits vereinbarter Termin für Menschen unter 60 Jahren abgesagt werde. Die Betroffenen erhielten einen anderen Impfstoff.

Ab Karsamstag sollen in Karlsruhe neue Impftermine buchbar sein

Den Piks gibt es auch an Feiertagen, die Karlsruher Impfzentren sind über die Osterfeiertage durchgehend in Betrieb. Nach derzeitigem Planungsstand finden bis inklusive Sonntag rund 1.500 Impfungen pro Tag im Impfzentrum in der Messe und rund 400 pro Tag in der Schwarzwaldhalle statt.

Neue Termine werden wieder am Samstag ins Buchungssystem eingepflegt. Mit Stand 29. März sind in Karlsruhe 91.906 Impfdosen verabreicht worden: 59.465 in der Messe, 10.464 in der Schwarzwaldhalle sowie 21.977 über mobile Teams.

Letztere seien gut ausgelastet und hätten bereits in der Hälfte aller Einrichtungen für Betreutes Wohnen Termine für Erstimpfungen eingeplant.

Nach Ostern werden für Erzieher in Kitas Blocktermine für Impfungen zur Verfügung gestellt. Informiert würden die Mitarbeiter direkt von ihrer Einrichtung, sobald diese über Träger und Stadtverwaltung die Auskünfte zum Start hat.

nach oben Zurück zum Seitenanfang