Skip to main content

Verbrechen vor fünf Jahren

Ehrenmord in Karlsruhe: Mutmaßlicher Mittäter offenbar in der Türkei vor Gericht

Vor fünf Jahren töteten zwei Männer einen anderen in der Karlsruher Amalienstraße. Einen von ihnen verurteilte das Schwurgericht wegen Mordes zu lebenslanger Haft. Vom anderen fehlte jede Spur. Jetzt sitzt er in der Türkei in Untersuchungshaft.

Tatort Amalienstraße: Hier starb vor fünf Jahren ein 43-jähriger Mann. Einer der Täter wurde verurteilt, der andere setzte sich ab. Jetzt sitzt er in der Türkei in Untersuchungshaft. Foto: Jörg Donecker

In den Mordfall, der vor gut fünf Jahren die Amalienstraße und ganz Karlsruhe erschüttert hat, kommt offenbar Bewegung. Wie die BNN aus zuverlässiger Quelle erfahren haben, sitzt ein mutmaßlicher Mittäter von damals in der Türkei in Untersuchungshaft.

Vor wenigen Tagen hat den Informationen zufolge dort die Verhandlung gegen ihn wegen seiner mutmaßlichen Beteiligung an der Karlsruher Tat begonnen. Dem Mann war nach dem nächtlichen Kapitalverbrechen in der Amalienstraße die Flucht gelungen.

Seither fehlte von ihm jede Spur. Die BNN hatten jüngst anlässlich des fünften Jahrestages des Kriminalfalls in der Amalienstraße berichtet.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang