Skip to main content

Plädoyers am Freitag

Mordprozess in Karlsruhe: Letzter Tag der Beweisaufnahme und zwei Versionen zum Tatablauf

Die Beweisaufnahme im Prozess gegen zwei 19 und 23 Jahre alte Männer, die sich wegen Mordes an einem 24-Jährigen vor dem Karlsruher Landgericht verantworten müssen, ist abgeschlossen. Einige Fragen sind allerdings immer noch offen.

In dieser Gasse neben einem ehemaligen Supermarkt in der Nordstadt kam im Juli ein 24-Jähriger gewaltsam zu Tode. Foto: Jörg Donecker

Im Prozess um die Tötung eines 24 Jahre alten Italieners im vergangenen Juli in der Karlsruher Nordstadt sind vor dem Landgericht am Donnerstag die letzten Zeugen geladen. Besonders interessant bleibt die Frage, wie die Kammer die Informationen zur Tatbeteiligung des 23 Jahre alten zweiten Angeklagten beurteilt. Für Freitag sind die Plädoyers angesetzt.

Zum zweiten Mal steht der leitende Ermittler der Kriminalpolizei Rede und Antwort. Es geht um Details aus den beiden Vernehmungen des geständigen 19-jährigen Georgiers. Der hatte zunächst eine Version der Tat geschildert, die er auch vor Gericht in großen Teilen bestätigte.

Im Dezember 2020 äußerte er sich allerdings vor allem zur Beteiligung seines mitangeklagten Landsmanns anders – die Polizei hatte ihre Ermittlungen zu dieser Zeit eigentlich fast abgeschlossen und befragte ihn auf eigenen Wunsch erneut.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang