Skip to main content

34 Beamte vor Ort

Morddrohung in Obdachlosenheim sorgt für Polizei-Großeinsatz in Karlsruhe-Neureut

Eine Morddrohung gegenüber der Mitarbeiterin einer Obdachloseneinrichtung hat in Karlsruhe-Neureut am Mittwochvormittag einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. 

Eine Morddrohung war Auslöser für einen großen Polizeieinsatz am Mittwoch in Karlsruhe-Neureut. Foto: Thomas Riedel

Um 10.20 Uhr wurde die Polizei verständigt, weil ein 57-jähriger Mann die Frau verbal mit dem Tod bedroht haben soll.

Obwohl es nicht zu einer konkreten Bedrohung gekommen sei, soll der wohnsitzlose Mann im Besitz eines Revolvers sein. Außerdem soll er geäußert haben, am nächsten Tag mit einer Handgranate wiederzukommen.

Der aggressiv auftretende 57-Jährige soll sich dann im Aufenthaltsraum aufgehalten haben. Mit zahlreichen Einsatzkräften und Streifenwagen eilten die Beamten zu dem Obdachlosenheim. Das Gebiet um die Einrichtung wurde abgesperrt. 34 Polizistinnen und Polizisten waren vor Ort.

Die Polizei sperrte während des Einsatzes auch Straßen in Neureut. Foto: Tanja Mori Monteiro

Als der alkoholisierte Mann das Gebäude gegen 11.25 Uhr verließ, konnte die Polizei ihn vorläufig festnehmen. Er wurde durchsucht, in seinem Rucksack wurde aber weder ein Revolver noch eine andere Waffen gefunden. Die Beamten beendeten daraufhin den Einsatz.

nach oben Zurück zum Seitenanfang