Skip to main content

Große Nachfrage auch bei Händlern

Motorrad-Fahrerlaubnis für Autofahrer bringt erste Fahrschulen in Karlsruhe an Kapazitätsgrenzen

Seit Anfang dieses Jahres gibt es sie nun auch für alle, die bisher nur mit dem Auto unterwegs waren – die große Freiheit auf zwei Rädern. Die Möglichkeit, sich nach vier Theorie- und fünf Praxisstunden zu jeweils 90 Minuten den Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen, führt auch in Karlsruhe zu einer deutlich höheren Nachfrage in den Fahrschulen. 

Viel Interesse: Die Führerscheinerweiterung bringt neue interessierte Kundschaft, hier beispielsweise beim 2Radzentrum Karlsruhe Foto: Peter Sandbiller

Von Patrick Hehmann

„Der eine oder andere braucht beim Motorrad mit Fußschaltung dann aber doch mal eine Praxisstunde mehr“, weiß Karsten Klein vom Fahrausbildungscenter am Albtalbahnhof zu berichten. Zudem muss der Fahrlehrer beurteilen, ob der Fahrer über eine ausreichende Fahrzeugbeherrschung verfügt, bevor er eine Bescheinigung ausstellt. Dies ist trotz des Wegfalls der sonst üblichen Prüfung unerlässlich.

Mit der Einführung der Führerscheinerweiterung B196 dürfen Autofahrer, die mindestens 25 Jahre alt sind und seit mindestens fünf Jahren den Führerschein der Klasse B besitzen, ein Motorrad der 125 Kubikzentimeter-Klasse mit maximal elf Kilowatt Motorleistung fahren.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang