Skip to main content

Zeugen gesucht

Nachbar ertappt Einbrecher in Karlsruhe auf frischer Tat

Bei einem versuchten Wohnungseinbruch in der Karlsruher Steinstraße sind die Täter von einem Nachbarn überrascht worden. Es handelte sich um einen Mann und eine Frau, die in einer grauen Limousine flüchteten.

Der 66-jährige Nachbar konnte beobachten, wie die beiden Täter an der benachbarten Wohnungstür hantierten. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Ein aufmerksamer Nachbar störte am Montagvormittag Einbrecher beim Aufhebeln der Nachbarwohnung in der Steinstraße. Der 66-jähriger Anwohner wurde gegen 10.15 Uhr auf seltsame Geräusche im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses aufmerksam, wie die Polizei mitteilte. Beim Öffnen seiner Wohnungstür sah er zwei Personen an der benachbarten Wohnungstür hantieren.

Die Täter ergriffen sofort zu Fuß die Flucht. Der Zeuge konnte beobachten, wie die beiden Täter in ein wartendes Auto, eine graue Limousine, stiegen und wegfuhren. Der Zeuge konnte die beiden Einbrecher beschreiben. Es handelte sich um einen Mann und eine Frau, beide Personen hatten ein osteuropäisches Erscheinungsbild.

Der Mann war ungefähr 45 Jahre alt, etwa 175 Zentimeter groß und hatte eine eher kräftige Figur. Er trug einen Dreitagebart und war mit einer grauen Jogginghose und einer schwarzen Weste gekleidet. Die Frau war jünger, zwischen 35 und 40 Jahren alt, 160 Zentimeter groß und auch sie war eher kräftig. Die Frau war komplett dunkel gekleidet. Näheres hierzu konnte der Nachbar nicht angeben.

Zeugen gesucht

Die Polizei sucht nach Zeugen, die weitere Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben. Diese können sich gerne mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter der Telefonnummer (07 21) 6 66 55 55 in Verbindung setzen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang