Skip to main content

Arbeiten, wenn andere schlafen

Diese Menschen halten in Karlsruhe nachts das Leben am Laufen

Für viele Karlsruher beginnt der Arbeitstag erst dann, wenn der große Rest seinen Feierabend genießt. Das ist ein Arbeits-Rhythmus, der Auswirkungen hat auf das Privatleben. Und auf die Gesundheit. Sechs Menschen erzählen von ihrer Arbeit in der Nacht.
7 Minuten
7 Minuten

Homeoffice ist durch Corona auch politisch zu einem großen Thema geworden. In der Diskussion ging dabei manchmal etwas unter, dass für einen großen Teil der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer diese Option gar nicht in Betracht kommt. Das gilt gerade auch für diejenigen, die unser Leben Nacht für Nacht am Laufen halten. Sei es, weil sie in Ruf-Bereitschaft sind oder feste Nachtschichten schieben.

Von der Polizei bis zum Tankwart, von der Vielzahl an Pflegerinnen und Pflegern bis zum Stadtwerke-Notdienst, von den Taxifahrern bis zu den Straßenbahn- und Busfahrern - für Hunderte beginnt jeden Tag die Arbeit erst dann, wenn andere im Feierabend sind oder bereits schlafen. Das hat Auswirkungen auf Privatleben und Gesundheit. Zu den langfristigen Folgen können Herz-Kreislauf-Beschwerden, chronische Rückenleiden, Diabetes und Bluthochdruck zählen.

Wir haben uns bei Menschen umgehört, die regelmäßig nachts arbeiten, was sie machen und wie sie mit der Belastung zurecht kommen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang