Skip to main content

Leserfrage

Naherholungsgebiet Thomaswehr: Neben dem Radweg soll ein besserer Fischweg entstehen

Die Bagger an der Alb bei Grünwinkel haben Reinhard Schneier misstrauisch gemacht „Was wird da eigentlich gebaut“, will der BNN-Leser von der Redaktion wissen. Nun gibt es die Antwort.

Schweres Gerät: Der Gewässerabschnitt der Alb unterhalb des Thomaswehrs wird zur Verbesserung der Ökologie bis Ende des Jahrs aufwändig umgebaut. Foto: Jörg Donecker

Von seiner Wohnung in Grünwinkel hat Reinhard Schneider einen schönen Blick auf die Alb. Normalerweise freut sich Schneider über die vielen spielenden Kinder und die Spaziergänger rund ums Thomaswehr. Doch seit einiger Zeit wird diese Freude von zahlreichen Baumaschinen getrübt. Seit Wochen ist rund um das Thomaswehr schweres Gerät im Einsatz, und weil Reinhard Schneider das Albufer kaum mehr wiedererkennen kann, hat er sich mit der Bitte um Aufklärung an die BNN gewandt. „So langsam bekomme ich Angst, dass da etwa zugebaut wird“, sagt der Grünwinkler. „Das wäre nämlich schade um dieses tolle Naherholungsgebiet.“

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang