Skip to main content

Wohnungsinhaber in Spezialklinik

Feuer auf Balkon in Neureut richtet hohen Sachschaden an

Von einer Anwohnerin wurde der Brand am Mittwochvormittag auf einem Balkon entdeckt. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand dieser bereits voll in Flammen. Das Ausbreiten der Flammen auf umliegende Wohnungen wurde verhindert.

Das schnelle Handeln der Feuerwehr verhinderte das Ausbreiten der Flammen auf die angrenzenden Wohnungen. Foto: Friso Gentsch/dpa

Zu einem Brand auf einem Balkon ist es am Mittwoch in der Neureuter Unterfeldstraße gekommen. Niemand wurde verletzt, doch der entstandene Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt, so die Mitteilung der Polizei.

Durch eine Anwohnerin wurde das Feuer, gegen 11:40 Uhr, auf dem Balkon im zweiten Obergeschoss entdeckt. Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Karlsruhe sowie der Freiwilligen Feuerwehr Neureut, die mit insgesamt 24 Einsatzkräften vor Ort waren, stand der Balkon bereits im Vollbrand.

Nur durch das rasche Einschreiten konnte ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Wohnungen verhindert werden.

Der 54-jährige Wohnungsinhaber befand sich offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand, weshalb die Wohnungstür durch die Feuerwehr gewaltsam geöffnet werden musste. Der 54-Jährige musste durch den Rettungsdienst in eine Spezialklinik gebracht werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang