Skip to main content

Karlsruher OB-Kandidaten im Porträt

Marc Nehlig tritt als unabhängiger Kandidat an

Ohne Unterstützung einer Partei zieht der 26 Jahre alte Standesbeamte in den Wahlkampf. Welche Themen will er angehen, was macht er privat?

Marc Nehlig tritt als unabhängiger Kandidat ohne Parteiunterstützung an. Foto: Christian Bodamer

Marc Nehlig ist Standesbeamter bei der Stadt Karlsruhe. Er gehört keiner Partei an. Für die Kandidatur entschied er sich spontan nach einem Gespräch mit Freunden. An die Öffentlichkeit ging er erst, nachdem er alle Voraussetzungen erfüllt hatte.

Nehlig ist 26 Jahre alt. Er wuchs in Hatzenbühl auf und lebt seit einigen Jahren in Karlsruhe. Er absolvierte eine Ausbildung zum Verwaltungsfachwirt und arbeitet mittlerweile im Standesamt.

Der Mensch hinter dem Kandidaten

Wie tickt Marc Nehlig privat? Mit BNN-Redakteur Pascal Schütt unterhielt er sich beim Spaziergang am Karlsruher Schloss über sein Leben, seine Freizeit und seine Sicht auf die Stadt Karlsruhe.

Was Marc Nehlig politisch erreichen will

Auf eine politische Karriere kann Nehlig nicht zurückblicken. Er interessierte sich zwar schon als Schüler für Politik, hatte aber keine parteipolitischen Ambitionen. Das hat sich bis heute nicht geändert. Am 6. Dezember tritt er ohne Unterstützung einer Partei oder Vereinigung an.

Im Video-Interview mit den BNN formuliert Marc Nehlig seine Antworten auf fünf große politische Fragen der kommenden Jahre.

nach oben Zurück zum Seitenanfang