Skip to main content

Am Donnerstag

Betrunkene verursacht Unfall neben einer Polizeikontrollstelle in Karlsruhe

Eine Autofahrerin ist am Donnerstag in Karlsruhe mit dem Fahrzeug vor sich kollidiert. Zeitgleich fanden direkt daneben Polizeikontrollen statt.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.
Die Polizisten nahmen bei der Autofahrerin einen starken Alkoholgeruch wahr. (Symbolbild) Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Eine betrunkene Autofahrerin hat am Donnerstag in der Karlsruher Oststadt einen Auffahrunfall verursacht.

Wie die Polizei mitteilte, führten zwei Beamte gegen 14 Uhr eine Verkehrskontrolle am Gottesauer Platz durch, als die 28-Jährige zeitgleich von einer dortigen Tankstelle auf die Durlacher Allee auffuhr.

Als sie an einer roten Ampel anhielt, machte ihr Auto aus unerklärlichen Gründen einen Satz nach vorn. Sie stieß dabei in das Heck des Autos vor sich.

Fahrerin war mit 2,5 Promille unterwegs

Die Beamten nahmen an der Unfallstelle sofort einen starken Alkoholgeruch bei der 28-Jährigen wahr. Außerdem seien ihre glasigen Augen und ihre Aussprache auffällig gewesen. Ein Atemalkoholtest bestätigte dann die Vermutung der Polizisten mit einem Wert von fast 2,5 Promille.

Die Autofahrerin muss nun mit einer Anzeige und dem Verlust ihres Führerscheins rechnen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang