Skip to main content

Nichts zu bieten?

Podcast „Gemischtes Hack“ findet an Karlsruhe nichts Gutes

Die Comedians Felix Lobrecht und Tommi Schmitt waren noch nie in Karlsruhe zu Gast. In einer Folge ihres Podcasts „Gemischtes Hack“ sticheln die beiden gegen die Stadt – und deren Betitlung als Fächerstadt.

Felix Lobrecht (links) und Tommi Schmitt sticheln in ihrem Podcast „Gemischtes Hack“ gegen Karlsruhe. Foto: Thomas Brill/dpa/WDR

Städte, die nichts zu bieten haben, müssen sich eben irgendwas einbilden. Karlsruhe zum Beispiel. So sieht das zumindest das Podcast-Duo „Gemischtes Hack“.

Bei der neusten Folge der Comedians Felix Lobrecht und Tommi Schmitt fällt Karlsruhe den beiden zum Opfer. „Es gibt Städte, da war ich noch nie. Karlsruhe gehört dazu“, erzählt Tommi Schmitt. Warum auch? Viel zu bieten hat, die Stadt nach Schmitts Ansicht auch nicht.

Außer ihrer speziellen Form. Karlsruhe wird oft als die „Fächerstadt“ betitelt – weil die Straßen vom Schloss aus gesehen wie in einem Fächer angeordnet sind. Ein „komisches“ Merkmal, um die Besonderheit seiner Stadt zu zeigen, findet Felix Lobrecht. Das sind „Städte, die so gar nichts haben und sich dann auf irgendwas ein Ego einbilden“, kommentiert Schmitt.

Neben Karlsruhe treffen die Sticheleien bei „Gemischtes Hack“ auch Stuttgart

Dabei scheint der Besuch in Karlsruhe längst überfällig. Immerhin ist Tommi Schmitt mit dem Karlsruher Comedian Pierre M. Krause befreundet. Wer, wenn nicht der bekennende Karlsruhe-Fan Krause, könnte die Stadt in eines gutes Licht rücken?

Krause selbst ist aktuell im Urlaub, wie sein Management mitteilt. Deshalb kann er auf die Sticheleien von Schmitt und Lobrecht nicht direkt kontern.

Bei den wöchentlichen Folgen von „Gemischtes Hack“ hören auf Spotify über eine Million Menschen zu. Die beiden Moderatoren Felix Lobrecht und Tommi Schmitt erzählen kuriose Geschichten aus ihrem Alltag, sprechen aber auch über Politik und das Weltgeschehen.

Härter als Karlsruhe traf es in einer früheren Folge des Podcasts aber die Landeshauptstadt Stuttgart. „Reich und hässlich“ ist die Stadt laut Lobrecht. Eine einzige Baustelle sei die Stadt. „Und alles, was gebaut wird, ist hässlich“, findet der Comedian.

Da ist die Fächerstadt ja nochmal ganz gut weggekommen. Und wenn die beiden doch mal noch nach Karlsruhe kommen, hier ein Tipp zum Kennenlernen der Stadt:

nach oben Zurück zum Seitenanfang