Skip to main content

Begehrter Gebäudeblock

PSD Bank kauft das Markgräfliche Palais in Karlsruhe und plant den Umbau

Jahrelang hatte sich die Stadt Karlsruhe um das von Weinbrenner entworfene Markgräfliche Palais bemüht. Zum Zug kam nun aber die PSD Bank. Sie plant einen Mix aus Handel, Dienstleistungen und Wohnraum.

Blickfang am Rondellplatz: Die PSD Bank hat das Markgräfliche Palais sowie die links und rechts angrenzenden Gebäude gekauft. Im nächsten Schritt wird ein Architekturwettbewerb starten. Foto: Jörg Donecker

Die PSD Bank Karlsruhe-Neustadt ist als Sieger aus dem Wettbieten um das markante Markgräfliche Palais am Rondellplatz hervorgegangen.

Die Bank hat das Areal mit rund 6.500 Quadratmetern Gebäude- und Freifläche von der BBBank gekauft. Vor einigen Monaten war das noch als möglicher Standort für das Forum Recht im Gespräch.

Die Stadt Karlsruhe hatte sich jahrelang um das Grundstück in Rathausnähe bemüht, stand zwischenzeitlich kurz vor der Unterschrift. Nun zog sie den Kürzeren. Die PSD Bank plant einen Architekturwettbewerb. Der gesamte Block steht damit vor einem einschneidenden Umbruch.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang