Skip to main content

Planungen der Karlsruher Basketballer

PSK Lions setzen auf Kontinuität: Auch Daniel Norl bleibt in Karlsruhe

Die PS Karlsruhe Lions haben in einer wichtigen Personalfrage Klarheit geschaffen: Shooting-Guard Daniel Norl läuft auch kommende Saison für den Basketball-Zweitligisten auf.

Bleibt in Karlsruhe: Daniel Norl (Mitte) hat sicht bereits frühzeitig für einen Verbleib bei den PS Karlsruhe Lions entschieden. Foto: Helge Prang/GES

Die Play-off-Runde in der Zweiten Basketball-Bundesliga Pro A ist noch nicht zu Ende, da haben die PS Karlsruhe Lions schon einen weiteren personellen Pflock für die nächste Saison eingeschlagen.

Mit ihrem Shooting-Guard Daniel Norl einigten sich die Lions, die es nicht in die K.o.-Runde geschafft hatten, auf einen neuen Ein-Jahres-Vertrag.

Für den 26 Jahre alten Norl wird es das dritte Jahr im Lions-Trikot. „Mit Daniel und Maurice Pluskota haben wir damit schon zwei Leistungsträger sicher im Team“, sagt Abteilungsleiter Danijel Ljubic: „Die Kontinuität ist uns wichtig.“ Außer Center Pluskota und jetzt Norl besitzen die jungen Spieler Nils Schmitz und Emil Marshall noch ein gültiges Arbeitspapier für die kommende Runde.

Norl zählt mit Plukota zu den Top-Performern

„Daniel ist am Ende etwas untergegangen. Aber er hat diese Saison phasenweise überragenden Basketball gespielt“, sagt Ljubic. Norl gehörte neben Pluskota zu den Top-Performern im Team der Trainer Samuel DeVoe und Drazan Salavarda, unter anderem dank seiner starken Dreier-Quote (43,8 Prozent).

Daniel Norl, Shooting Guard der PSK Lions Foto: Helge PrangGES

Und, auch das ist für die Planungen der Lions wichtig: Der in Clarksville im US-Bundesstaat Tennessee heimische Norl hat einen deutschen Pass.

Dass sich Norl, der vor einer Woche zurück in die USA geflogen ist, so frühzeitig festlegte, sei für ihn eine Gefühlsentscheidung gewesen.

„Es fühlt sich richtig an“, sagt Norl gegenüber dieser Zeitung: „Richtig, in derselben Stadt zu bleiben, mit denselben Menschen und in denselben Verein.“ Und Norl hinterlässt den Lions-Fans schon mal ein Versprechen: „Ich denke, dass ich nächste Saison noch besser bin.“

Vor Abflug schon mal in der neuen Halle

Vor Abflug hatte Norl übrigens schon mal die neue Heimat der Lions in Augenschein nehmen können. Da die Europahalle in den nächsten Jahren aufwendig saniert wird, gehen die PSK-Basketballer künftig in der gerade fertiggestellten Lina-Radke-Halle auf Punktejagd. Dort drehte das Social-Media-Team der Lions mit Norl schon mal den Clip zu dessen Weiterverpflichtung.

Ob die Karlsruher auch in der neuen Runde auf die Trainer-Doppelspitze von Samuel DeVoe und PSK-Urgestein Drazan Salavarda setzen, hatte Ljubic zuletzt offen gelassen. Kein Geheimnis ist, dass der US-Amerikaner DeVoe die Arbeit beim PSK gerne fortsetzen würde.

nach oben Zurück zum Seitenanfang