Skip to main content

Symbol missbraucht

Rabbiner aus Karlsruhe nach „Judenstern“-Fall in Bruchsal: „Für mich bedeutet der Davidstern Stolz“

Der Fall aus Bruchsal, bei dem der Davidstern für Corona-Proteste missbraucht wurde, bewegt und ärgert auch den Rabbiner Mordechai Mendelson aus Karlsruhe. Er erklärt, wo sein Verständnis für den Unmut endet und welche Rolle der Davidstern für den jüdischen Glauben spielt.

Versteht sich auch als Vermittler: Der Karlsruher Rabbiner Mordechai Mendelson erklärt Menschen verschiedener Konfessionen die Hintergründe des jüdischen Glaubens. Foto: Jörg Donecker

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang