Skip to main content

Zahlen in der Region weiter vergleichsweise niedrig

Reiserückkehrer lassen Corona-Fallzahlen in Region Karlsruhe steigen

Reiserückkehrer spielen bei Corona-Neuinfektionen in Karlsruhe und dem Landkreis aktuell eine große Rolle. Insgesamt sind die Zahlen aber weiter vergleichsweise niedrig.

Eine Mitarbeiterin bereitet Proben von Menschen mit Covid-19 Verdacht für die weitere Analyse vor. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Die meisten Corona-Neuinfektionen in der Region sind aktuell auf Urlaubsrückkehrer zurückzuführen. Dies erklärt das zuständige Landratsamt auf Nachfrage.

In der Stadt und dem Landkreis sind derzeit 78 aktive Fälle registriert, davon entfallen 36 auf Karlsruhe selbst. Die kritische Marke läge bei 157 neuen Fällen innerhalb von sieben Tagen, zuletzt kam man auf 24 in dieser Zeitspanne.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang