Skip to main content

Zeugen gesucht

Rettungswagen kollidiert in Karlsruhe mit Auto - vier Verletzte

Am Dienstagvormittag hat es in der Karlsruher Innenstadt einen Unfall zwischen einem Rettungswagen und einem Auto gegeben.

Ein Auto und ein Rettungswagen sind in Karlsruhe zusammengestoßen. Vier Menschen wurden verletzt. Foto: Thomas Riedel

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilt, kollidierten Rettungswagen und Auto um 10.20 Uhr an der Kreuzung Karl-Wilhelm-Platz/Georg-Friedrich-Straße in Karlsruhe. Aktuell ist sie auf der Suche nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.

Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei fuhr eine 19-Jährige mit einem Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn gegen 10.15 Uhr auf der Karl-Wilhelm-Straße, vom Durlacher Tor kommend in Richtung Karl-Wilhelm-Platz.

Dort fuhr sie bei Rotlicht auf den Straßenbahngleisen durch die Haltestelle in den Kreuzungsbereich ein. Ein 79-Jähriger fuhr bei Grünlicht von der Georg-Friedrich-Straße kommend ebenfalls in den Kreuzungsbereich, um in Richtung Parkstraße zu fahren.

Der Pkw wurde dann frontal auf der Fahrerseite vom Rettungswagen erfasst. Bei dem Zusammenstoß wurde die 19-Jährige und ihr Mitfahrer, sowie der 79-Jährige und seine Beifahrerin leicht verletzt und in Krankenhäuser gebracht.

Drei Rettungswagen und zwei Notarztfahrzeuge im Einsatz

Im Einsatz waren drei Rettungswagen und zwei Notarztfahrzeuge. Der Straßenbahnverkehr musste zur Unfallaufnahme bis gegen 11.30 Uhr in Richtung Osten gesperrt werden. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei Karlsruhe, Telefon 0721/944840 in Verbindung zu setzen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang